Die Walnussgewächse

Art.Nr.:
296001
Lieferzeit:
ca. 3-4 Tage ca. 3-4 Tage (Ausland abweichend)
24,95 EUR
inkl. 7% MwSt. zzgl. Versand

von Horst Schaarschmidt

Mit nur 64 Arten sind die Walnussgewächse eine kleine jedoch sehr alte Pflanzenfamilie, die in weiten Teilen Eurasiens und Amerikas beheimatet ist. Bei uns am bekanntesten ist die Echte Walnuss (Juglans regia) , weil ihre eiweiß-, fett- und vitaminreichen Samenkerne vielfach gegessen und verwertet werden. In der Neuen Welt wird sie meist von der Pekannuss, einer zur Gattung Hickory gehörenden Art, vertreten. Beide werden heute auch in anderen, klimatisch günstigen Gebieten der Erde angebaut. Viel weniger bekannt sind dagegen andere Arten wie Bitter-, Butter-, Spott-, Ferkel-, Flügel- und Zapfennuss. 3 tropische Arten haben keine deutschen Namen. Im vorliegenden Band wurde eine Fülle von Wissen über die Juglandaceae zusammengetragen, das die Erkenntnisse vieler Teilgebiete der Botanik (Morphologie, Anatomie, Phytochemie, Pollen- und Arealkunde, Paläobotanik etc.) umfasst. Weiterführende Literaturhinweise am Schluss der betreffenden Kapitel sind für noch stärker interessierte Leser bestimmt. Auf die breite wirtschaftliche Verwendung der Walnussgewächse in Forstwirtschaft und Holzindustrie, im Obstbau, für die Stadtbegrünung, in der Volksmedizin, als Farbstoffpflanzen und im Brauchtum wird ausführlich eingegangen. Ein Schlüssel ermöglicht die Bestimmung der in Mitteleuropa kultivierten Arten. Der Band ist für Beschäftigte in "grünen" Berufen, besonders für jene gedacht, die mit Gehölzen zu tun haben wie Botaniker, Dendrologen, Forstfachleute, Holzwirte, Gärtner, Baumschüler, Garten- und Landschaftsarchitekten, aber auch für alle Studierenden und interessierte Laien.